Aktuell

FrauenBasel empfiehlt:

Female Business Seminars bietet spe­zi­fisch für Be­rufs­frau­en kon­zi­pier­te Wei­ter­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen für die Stär­kung be­ruf­lich en­ga­gier­ter Frau­en in der Wirt­schaft.

Rückblick:

7. Neujahr Get Together vom 30. Januar 2018 mit Dr. Monique Siegel, Megatrendforscherin

wird unterstützt von:

Neujahr Get Together 2018

Einladung 30. Januar 2018 - 7. Neujahr
Adobe Acrobat Dokument 371.9 KB
Die Keynote sprach Dr. Monique R. Siegel, Wirtschaftsethikerin, Autorin, Megatrendanalytikerin und Gründerin des Think Tank Female Shift.
Die Keynote sprach Dr. Monique R. Siegel, Wirtschaftsethikerin, Autorin, Megatrendanalytikerin und Gründerin des Think Tank Female Shift.

Am Dienstag, 30. Januar 2018, folgten über 200 Frauen der Einladung von Sibylle von Heydebrand zum traditionellen Neujahrsempfang im Zunftsaal der Safran Zunft Basel. Die Keynote sprach Dr. Monique R. Siegel zum Thema "2018: Wie Optionen zu Chancen werden". Das Basler Neujahr Get Together ist schweizweit die grösste Neujahrsveranstaltung für Frauen.

 

Bereits zum siebten Mal lud Sibylle von Heydebrand zum Neujahrsapéro für Frauen ein. Über 200 Frauen trafen sich mit geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft, Kultur, Kirche und Frauennetzwerken. 2018 ist ein besonderes Jahr: Erstmals in der Geschichte stehen in den Kantonen Basel-Stadt und Baselland Frauen an der Spitze der Regierungen; die Regierungspräsidentinnen Ackermann und Pegoraro sowie die Vizepräsidentinnen Herzog und Gschwind waren am Neujahr Get Together anwesend. Das Basler Neujahr Get Together ist schweizweit der grösste Neujahrsempfang für Frauen. Im Zentrum des Abends stand die Keynote von Dr. Monique R. Siegel.

 

Die renommierte Megatrendanalytikerin, Gründerin des Think Tank Female Shift und Vordenkerin stellte fest, dass es auf der Welt noch nie eine solche Dichte von Problemen und Konflikten gegeben habe, die einer Lösung harren. Gleichzeitig habe es noch nie eine neue Generation von bestausgebildeten Frauen gegeben, die Verantwortung übernehmen und an der Lösung dieser Probleme mitarbeiten wolle. Der Geschlechterkampf sei überholt, so Siegel. Das Credo von Female Shift basiert u.a auf dem Bewusstsein, dass 51 Prozent der Menschheit Frauen sind und dass die Gesellschaft von Frauen erwartet, dass sie Verantwortung übernehmen. Dabei sind die "neuen Väter", ein wichtiges Puzzleteil. Sie plädiert für das Zusammenarbeiten von Frauen und Männern auf Augenhöhe und auf das gemeinsame Lösen der Aufgaben.
In ihrem Rückblick auf das vergangene Jahr erinnerte die Gastgeberin des Abends, Sibylle von Heydebrand, an die Debatte um sexuelle Belästigung und sexuelle Übergriffe; der Hashtag MeToo und die Mütze mit den Katzenohren wurden weltweit zum Symbol für die körperliche und psychische Integrität. Weiter machte sie auf die Kampange Bundesrätinnen.ch aufmerksam, die sich für die Verankerung einer angemessenen Vertretung der Geschlechter in der Landesregierung einsetzt. Sie erinnerte an den Equal Pay Day, der jedes Jahr auf den Lohnunterschied von Frauen und Männern aufmerksam macht, und die Initiative für 20 Tage Vaterschaftsurlaub, der es den Vätern erleichtern würde, von Anfang an Veranwortung zu übernehmen.

 

Anwesend waren u.a. die beiden Regierungspräsidentinnen der Kantone Basel-Stadt und Baselland, Elisabeth Ackermann und Dr. Sabine Pegoraro sowie die Regierungsvizepräsidentinnen der beiden Kantone, Dr. Eva Herzog und Monica Gschwind, Ständerätin Anita Fetz, die Nationalrätinnen Maya Graf, Silvia Schenker und Sibel Arslan sowie die höchste Baselbieterin, Landratspräsidentin Elisabeth Augstburger. Der Frauendachverband Alliance F war vertreten durch die Co-Präsidentin Maya Graf und die Vizepräsidentin Helen Issler. Weitere prominente Namen unter den Anwesenden waren die Zivilgerichtspräsidentinnen Dr. Fabia Beurret und Susanne Speiser, Industriepfarrerin Dr. Béatrice Bowald, Co-Präsidentin der JUSO Jessica Brandenburger, die Präsidentin des bürgerlichen Waisenhauses Basel-Stadt Gabriella Matefi, und viele mehr.

 

Mit seiner siebten Auflage etabliert sich das Neujahr Get Together von FrauenBasel zum Treffpunkt engagierter Frauen, an dem gesellschaftspolitische Entwicklungen diskutiert werden. FrauenBasel ist eine Drehscheibe für Frauenorganisationen und Frauenfragen in der Region Basel und unterstützt die Partnerorganisationen bei Aufbau und Pflege ihrer Netzwerke. FrauenBasel ist ein privates Projekt der Juristin Sibylle von Heydebrand.

Medienberichte:

bz Basel, 1.2.2018: Von #MeToo und Katzenöhrchen

BaZ, 1.2.1018, Rendite ist weiblich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 267.2 KB

Bildergalerie:

Alle Bilder (c) Michel Matthey de l'Etang.