Aktuell

Grünliberale Netzwerk Frauen

Das Grünliberale Netzwerk Frauen ist neue Partnerorganisation von FrauenBasel. Herzlich willkommen!

20.6.2019: "Lehrerinnen mach(t)en Politik", Referat von Dr. Elisabeth Joris, anschliessend Podiumsdiskussion

Vor 60 Jahren streikten die Lehrerinnen des Mädchengymnasiums Basel aus Protest gegen ein erneutes Abstimmungs-Nein zum Frauenstimmrecht. Die Pädagogische Hochschule FHNW nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um unter dem Titel «Geschlecht Bildung Profession» eine Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen zu starten. Der Auftakt macht ein Anlass in Basel, der den Lehrerinnenstreik sowohl historisch beleuchtet als auch den Bogen in die Gegenwart schlägt: "Lehrerinnen mach(t)en Politik".

Leonhard Schulhaus Basel 20.6.2019: Lehrerinnen mach(t)en Politik
Lehrerinnen mach(t)en Politik, FHNW 20.6
Adobe Acrobat Dokument 62.7 KB

Rückblick:

8. Neujahr Get Together vom 28. Januar 2019 mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga

In den Medien:

Basler Zeitung vom 24.1.2019:

Die Netzwerkerin

BaZ 24.1.2019 Die Netzwerkerin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.3 KB

FrauenBasel empfiehlt:

Female Business Seminars bietet spe­zi­fisch für Be­rufs­frau­en kon­zi­pier­te Wei­ter­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen für die Stär­kung be­ruf­lich en­ga­gier­ter Frau­en in der Wirt­schaft.

wird unterstützt von:

Neujahr Get Together

Das Neujahr Get Together ist ein überparteilicher Neujahrsempfang für Frauen und Frauenorganisationen der Region Basel mit gesellschaftspolitischer Keynote.

Gäste sind Frauen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Kirche, karitative Organisationen und Vertreterinnen von zahlreichen Frauenorganisationen der Region Basel. Die Première fand im Januar 2012 statt.

 

Grussadressen haben u.a. schon folgende weibliche Führungspersönlichkeiten überbracht: Alt Bundesrätin Widmer-Schlumpf, CEO von Microsoft Schweiz Petra Jenner, die Direktorin SECO Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch, Ständerätin Anita Fetz, die renommierte Megatrendanalytikerin Dr. Monique Siegel sowie Bundesrätin Simonetta Sommaruga.

 

Gastgeberin am Neujahr Get Together war von 2012 - 2019 die promovierte Juristin Sibylle von Heydebrand.

 

Das Neujahr Get Together greift zwei wichtige Ergebnisse aus der Trendforschung auf: Erstens wird die Zukunft weiblicher, denn immer mehr Frauen beteiligen sich am wirtschaftlichen Prozess, und zweitens gewinnen Verbindungen und Vernetzungen an Bedeutung. Weltweit kontrollieren Frauen immer mehr Einkommen und Vermögen. In vielen Ländern machen Frauen bereits die Hälfte der Arbeitnehmenden aus, in der Schweiz sind es 45%. Der ökonomische Aufstieg der Frauen wird als grösste Revolution der letzten 50 Jahre bezeichnet. Die Frauen sind aktuell der grösste aufstrebende Markt, noch vor Indien und China. Gleichzeitig wird Frauen attestiert, ihre Netzwerke ungenügend zu pflegen. Hier besteht Nachholbedarf. Leistung und Präsenz alleine genügen nicht, damit Frauen in der Gesellschaft sichtbarer werden.