Aktuell

Grünliberale Netzwerk Frauen

Das Grünliberale Netzwerk Frauen ist neue Partnerorganisation von FrauenBasel. Herzlich willkommen!

20.6.2019: "Lehrerinnen mach(t)en Politik", Referat von Dr. Elisabeth Joris, anschliessend Podiumsdiskussion

Vor 60 Jahren streikten die Lehrerinnen des Mädchengymnasiums Basel aus Protest gegen ein erneutes Abstimmungs-Nein zum Frauenstimmrecht. Die Pädagogische Hochschule FHNW nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um unter dem Titel «Geschlecht Bildung Profession» eine Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen zu starten. Der Auftakt macht ein Anlass in Basel, der den Lehrerinnenstreik sowohl historisch beleuchtet als auch den Bogen in die Gegenwart schlägt: "Lehrerinnen mach(t)en Politik".

Leonhard Schulhaus Basel 20.6.2019: Lehrerinnen mach(t)en Politik
Lehrerinnen mach(t)en Politik, FHNW 20.6
Adobe Acrobat Dokument 62.7 KB

Rückblick:

8. Neujahr Get Together vom 28. Januar 2019 mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga

In den Medien:

Basler Zeitung vom 24.1.2019:

Die Netzwerkerin

BaZ 24.1.2019 Die Netzwerkerin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.3 KB

FrauenBasel empfiehlt:

Female Business Seminars bietet spe­zi­fisch für Be­rufs­frau­en kon­zi­pier­te Wei­ter­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen für die Stär­kung be­ruf­lich en­ga­gier­ter Frau­en in der Wirt­schaft.

wird unterstützt von:

FrauenBasel.ch Preis 2016

Judith Borter und Alexandra Hänggi erhalten den FrauenBasel.ch-Preis 2016 von Irene Franco, Mitglied der Jury und Vertreterin des Sponsors KURZ Schmuck und Uhren.

Bereits zum zweiten Mal wurde der FrauenBasel.ch-Preis verliehen. Der Preis wurde vergeben für ein herausragendes Projekt, das die Stellung der Frau in der Gesellschaft fördert.

 

Bewerben konnten sich die 34 Partnerorganisationen von FrauenBasel.ch. Eine renommiert besetzte siebenköpfige Jury hat das Siegerprojekt auserkoren; der FrauenBasel.ch-Preis 2016 geht an das Empowerment-Projekt Nimms an die Hand.

 

Das Projekt wurde eingereicht von der Gruppe 14. Juni, einem losen Zusammenschluss von sieben Baselbieter Frauenorganisationen, die sich seit Jahren mit öffentlichen Aktionen zum Thema Gleichstellung im Kanton Basel-Landschaft engagieren. Der Gruppe gehören unter anderen zwei Partnerorganisationen von FrauenBasel.ch an – Gleichstellung für Frauen und Männer Basel-Landschaft und Frauenrechte beider Basel. Das Projekt Nimms an die Hand wird von Judith Borter und Alexandra Hänggi betreut und beinhaltet die Webseite Entscheide zum Glück. Mit dieser Webseite werden insbesondere junge Frauen ermutigt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und bewusst zu entscheiden, welcher Berufsweg, welche Lebensplanung für sie die richtige ist. Die Seite bietet den Frauen Informationen zur Unterstützung bei allen möglichen Lebensfragen. Der Preis wird von Kurz Schmuck und Uhren gesponsert und ist mit CHF 500.00 dotiert.

 

Der Jury gehörten an:

Dr. theol. Béatrice Bowald, Pfarramt für Industrie und Wirtschaft BS/BL

Irene Franco, Marketingleiterin KURZ Schmuck und Uhren, Vertreterin Sponsor

Maya Graf, Co-Präsidentin alliance F - Bund Schweizerischer Frauenorganisationen

Dr. rer. pol. Brigitte Guggisberg, Geschäftsleiterin WWZ Forum, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Basel

Maura von Heydebrand, Vertreterin FrauenBasel.ch

Sibylle Oser, lic. iur., Advokatin, Leiterin Marktraum Italien beim Internationalen Fernverkehr SBB, Mitglied der Verwaltung der Genossenschaft Migros Basel

Janick Sandrin, lic. oec. HSG, Partnerin Scalis AG, Vertreterin FrauenBasel.ch