Aktuell

Grünliberale Netzwerk Frauen

Das Grünliberale Netzwerk Frauen ist neue Partnerorganisation von FrauenBasel. Herzlich willkommen!

20.6.2019: "Lehrerinnen mach(t)en Politik", Referat von Dr. Elisabeth Joris, anschliessend Podiumsdiskussion

Vor 60 Jahren streikten die Lehrerinnen des Mädchengymnasiums Basel aus Protest gegen ein erneutes Abstimmungs-Nein zum Frauenstimmrecht. Die Pädagogische Hochschule FHNW nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um unter dem Titel «Geschlecht Bildung Profession» eine Gesprächsreihe zu Genderfragen in pädagogischen Berufen zu starten. Der Auftakt macht ein Anlass in Basel, der den Lehrerinnenstreik sowohl historisch beleuchtet als auch den Bogen in die Gegenwart schlägt: "Lehrerinnen mach(t)en Politik".

Leonhard Schulhaus Basel 20.6.2019: Lehrerinnen mach(t)en Politik
Lehrerinnen mach(t)en Politik, FHNW 20.6
Adobe Acrobat Dokument 62.7 KB

Rückblick:

8. Neujahr Get Together vom 28. Januar 2019 mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga

In den Medien:

Basler Zeitung vom 24.1.2019:

Die Netzwerkerin

BaZ 24.1.2019 Die Netzwerkerin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.3 KB

FrauenBasel empfiehlt:

Female Business Seminars bietet spe­zi­fisch für Be­rufs­frau­en kon­zi­pier­te Wei­ter­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen für die Stär­kung be­ruf­lich en­ga­gier­ter Frau­en in der Wirt­schaft.

wird unterstützt von:

17. Mai 2015: "Madame la Mort im Garten der Ewigkeit", Frauenstadtrundgang

Ein Spaziergang auf dem Friedhof am Hörnli, organisiert vom Verein Frauenstadtrundgang Basel.


Wer über das Hörnli spaziert, ist überrascht und fasziniert von der Vielfalt dieser mystischen Parkanlage am Rande der Stadt! Traditionelle Grabstätten wechseln ab mit Kunstwerken und gläsernen Urnennischen, da und dort äst ein Reh, der Wind streicht über Blumenwiesen und mächtige Bäume werden zum letzten Ruheplatz. Tod und Leben geben einander hier die Hand.
Auf dem Rundgang begegnen wir der Sensenfrau, steigen in Gedanken die Himmelsleiter hoch und philosophieren mit dem Klagemann über die Kunst des Sterbens.
Wer war ausserdem Clara Immerwahr? Wo befindet sich der Tränensee? Und wie sehen Bestattungsrituale in den verschiedenen Kulturen und Religionen aus?
Ob berühmt oder gänzlich unbekannt, ob Frau oder Mann, ob christlich, muslimisch oder atheistisch – auf dem Hörnli sind alle gleich!

Der nächste öffentliche Rundgang findet am 17. Mai 2015, 14.00 Uhr statt. Tickets können online bestellt werden.


Der Verein Frauenstadtrundgang Basel bietet weitere spannende Rundgänge an.

"Madame la Mort im Garten der Ewigkeit", Première am 18. April 2015
"Madame la Mort im Garten der Ewigkeit", Première am 18. April 2015